Soziales Engagement - Für eine nachhaltige Zukunft



Erfahren Sie auf den Seiten 8 - 11 der neuen Broschüre des BMBF mehr darüber, warum das Thema Nachhaltigkeit in der Meyer Technik Unternehmensgruppe präsent ist, welche Bedeutung die Thematik für Harald Meyer hat und was dies alles mit Personalführung und unserem Slogan "Menschlichkeit im technologischen Umfeld" zu tun hat.

Zu der Broschüre (Bericht über Meyer Technik auf den Seiten 8 - 11) gelangen Sie hier

Wir engagieren uns in der Gesellschaft von heute und morgen

Für mehr Ausbildungsplätze

Die Harald Meyer Brandschutz-Elektro GmbH & Co. KG ist Mitglied der Zukunftswerksatt Ausbildungsplatzinitiative e.V. (ZWAIG). Die Organisation unterstützt die Berufsorientierung- und Vorbereitung der Jugendlichen und engagiert sich in der Vermittlung von Ausbildungsplätzen. Die Unternehmensgruppe unterstützt dies durch Spenden, beteiligt sich aber auch aktiv an der Schulung der Jugendlichen, z.B. durch Bewerbungs-Trainings. In der gesamten Unternehmensgruppe bemühen wir uns zudem darum, zahlreiche verschiedene Ausbildungsplätze anzubieten.

Für Frauen in der Wirtschaft

Darüber hinaus ist die Harald Meyer Brandschutz-Elektro GmbH & Co. KG Mitglied im Trägerverein Frauen und Wirtschaft. Ziel des Vereins ist die berufliche Förderung von Frauen in der Region und die Verbesserung ihrer Chancen auf dem Arbeitsmarkt durch berufsbezogene Weiterbildung. Die Firma unterstützt dies durch diverse Podiumsdiskussionen, z.B. zum Thema Kinderbetreuung. Durch das Engagement des Unternehmens haben einige Frauen aber auch einen neuen Arbeitsplatz in der Firma gefunden.

Für den Mittelstand vor Ort

Ebenso ist die Harald Meyer Brandschutz-Elektro GmbH & Co. KG Mitglied des Arbeitskreises mittelständischer Unternehmen der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Oldenburg (WLO). Über die reine Mitgliedschaft hinaus arbeitet die Geschäftsführung eng mit der WLO zusammen an einem Projekt, dass die Vernetzung ansässiger Firmen zum Ziel hat. Zusätzlich arbeitet die Firma eng mit der Gemeinde Ganderkesee zusammen. Auf kommunalpolitischer und wirtschaftlicher Ebene findet hier eine optimale Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung statt.

Für die Energiewende


Die Harald Meyer Brandschutz-Elektro GmbH & Co. KG ist Mitglied im Oldenburger Energiecluster (OLEC) und engagiert sich im Zuge dieser Mitgliedschaft für Aktionen und Themen um die Energiewende voranzubringen.

Wissen ist die Schlüsselressource, um Innovationen und Wirtschaftswachstum zu sichern. Im OLEC kooperieren dafür Partner aus allen Bereichen der Energiewirtschaft im Nordwesten. Seit seiner Gründung im Jahr 2005 laufen im Cluster immer mehr Fäden aus einer der wichtigsten Energieregionen Deutschlands zusammen. Er ist mit rund 50 Mitgliedern das größte Energienetzwerk in Niedersachsen und wurde vom ehemaligen Oldenburger Oberbürgermeister und heutigen Präsident des Bundesverbandes Erneuerbare Energie, Dietmar Schütz, aus der Taufe gehoben. Seit 2007 ist OLEC ein eingetragener Verein. Das Netzwerk trägt das Know-how seiner Mitglieder systematisch zusammen und macht es für sie auf vielfältige Weise nutzbar. Das schafft Synergien für eine ganze Region. Aufgrund seiner Kompetenzen versteht sich das Netzwerk als Sprachrohr der Energiewirtschaft in der Region und darüber hinaus.

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Für unsere Region


Im Bereich der Kommunalpolitik war Harald Meyer Abgeordneter im Kreistag des Landkreises Oldenburg und im Gemeinderat der Gemeinde Dötlingen. Er war von 1986 bis 2001 ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Dötlingen.
 Harald Meyer ist Mitbegründer und Beiratsvorsitzender der Kunst- und Kulturstiftung Dötlingen und im Aufsichtrat des Marketing Clubs Weser Ems. Er unterstützt den Kindergarten Aschenstedt Eltern- und Kinderinitiative e.V. Er ist Vorstandsmitglied der Kreishandwerkerschaft Delmenhorst/Oldenburger Land. Im Rotary Club engagiert er sich speziell für RYLA Seminare für Jugendliche, die dort ihre Talente für zukünftige Führungsaufgaben testen können. Uwe Drees, Geschäftsführender Gesellschafter der Firma G&M Automation GmbH, ist in seinem Heimatort Lemwerder als stellvertretender Gemeindebrandmeister im Dienste der Bürger unterwegs.